DOSB Kampagne Integration HansSarpei DINA6 Querformat Druck cr

Das Thema Integration ist durch Zuwanderung und Einbindung von Geflüchteten eine gesamtgesellschaftliche Verantwortung geworden.

Sport ist mit seiner hohen gesellschaftlichen Bedeutung besonders geeignet, als Lern- und Handlungsfeld für Konfliktlösungen und demokratische Teilhabe zu dienen. Somit können in unseren Sportvereinen alle Kulturen, Religionsgemeinschaften und Herkünfte freundschaftlich verbunden werden.


Der KSV fördert entsprechende Vorhaben und Aktionen in den Vereinen. Besonders durch die noch zeitlich befristete Einrichtung der Stelle eines/er Integrationslotsen/in beim KSV werden die Vereine bei diesen Aufgaben unterstützt und aktiv Geflüchtete bzw. Menschen mit Migrationshintergrund für den Sport in den Vereinen gewonnen.


Bitte sprechen Sie uns an, wenn Sie weitere Informationen benötigen: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ,Tel.: 04841 / 71017 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Mobil: 0151 40040448

 

„Wir freuen uns sehr, dass wir innerhalb kurzer Zeit nach Förderzusage durch den Landessportverband Schleswig-Holstein eine kompetente Kraft für die Aufgabe des Integrationslotsen beim Kreissportverbandes Nordfriesland gewinnen konnten“, gibt sich Dirk Weimar offen. Mit Siavash Nassir Shanian kommt auf das „KSV Schiff“ ein alter Bekannter, denn Sia war lange Zeit als Wandersportlehrer für den KSV NF tätig, bevor er an die berufliche Schule Husum wechselte, wo er auch heute noch einige Stunden leistet. Er verfügt daher über diverse persönliche Kontakte zu Sportlehrern und Trainern im ganzen Kreisgebiet.

 

Siavash Nassir Shanian Integrationslotse KSV NFvon links: Karsten Lübbe (LSV-SH), Siavash Nassir Shanian (Integrationslotse KSV-NF) und Dirk Weimar (KSV-NF)

 

 

Der Schwerpunkt seiner Arbeit wird anders als zuvor, mehr in die Schaffung konkreter Angebote für Menschen mit Migrationshintergrund sein, denn Sia verfügt über die sportliche und vor allem auch sprachliche Qualifikation, direkt mit den potentiellen Aktiven in Kontakt zu treten und Sportstunden zu gestalten. Eine Woche hat es dann auch nur gedauert und schon war das erste Angebot geschaffen. Konkret geht es mit einer Volleyball AG los, die sich zunächst mal dienstags um 14:30-16.00 Uhr in der Sporthalle der Beruflichen Schule am Bahndamm trifft. Ziel ist die Teilnahme an einem oder mehreren Hobbyturnieren.

 

Weitere Angebote sind geplant und folgen. Auf der anderen Seite ist der Integrationslotse für alle Vereine der Ansprechpartner, wenn es darum geht, Angebote für Menschen mit Migrationshintergrund zu schaffen oder diese durch Maßnahmen in den Sportverein zu inkludieren.

 

Hierzu steht der Integrationslotse per E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und über Handynummer 0151 40040448 als Ansprechpartner gerne bereit.