Alle Jubilare ab der Zahl 25 und Jugendliche mit der Zahl 10 waren zur Ehrung eingeladen worden. Außerdem die Gewinner der Team-, Schulklassen- und Familienwettbewerbe. Darüber hinaus waren auch langjährige Prüfer anwesend. Überreicht wurden den anwesenden Jubilaren eine Urkunde, ein Handtuch und die Ehrengabe mit der jeweiligen Anzahl der erreichten Sportabzeichenprüfungen. Mit der besonderen Zahl 55 konnte Helmut Bauer vom TSV RW Niebüll geehrt werden. „Einige Absolventen haben mit dem Sportabzeichen angefangen, bevor ich auf die Welt gekommen bin“, bemerkte Kim Koltermann, der die Veranstaltung locker moderierte, anerkennend. „Das Sportabzeichen bringt Menschen mit und ohne Behinderung in Bewegung“, stellte KSV Vorsitzender Matthias Hansen fest, der auch Grußworte an die zu Ehrenden vom Landessportverband überbrachte. Die Gewinner der Teamwettbewerbe bekamen von Ralf Friedrichsen die Gewinnerschecks in Höhe von 500 Euro überreicht. Die Sparkassen in Schleswig-Holstein sind Förderer des Deutschen Sportabzeichens und unterstützen die Wettbewerbe des Landessportverbandes. Ralf Friedrichsen, Regionaldirektor der Nord-Ostsee Sparkasse sagte, „Die NOSPA freut sich sehr über die gute Resonanz und ist weiterhin bereit, die Vereine und Teams zu unterstützen.“ Anfang 2019 hatte der LSV einen Wettbewerb unter dem Motto „Unser Team macht das Sportabzeichen“ ausgeschrieben. Über 300 Mannschaften/Teams von der Fussball E-Jugend bis hin zu den Senioren-Faustballern hatten sich an dem Wettbewerb beteiligt, gemeinsam für das Sportabzeichen trainiert und größtenteils die Bedingungen in Ihrer Altersklasse erfolgreich absolviert. Die Gewinnerteams erhalten 500 Euro für die Mannschaftskasse. Im Kreis Nordfriesland gewannen die Mannslüüd und die Deerns (Bredstedter TSV), die Leistungsturnerinnen (SV Frisia 03 Risum-Lindholm), Leichtathletik am Freitag (TSV Hattstedt) und die Altherren Faustball (Sportfreunde List). Die erfolgreichsten Schulklassen des Kreises erhielten ebenfalls Geldpreise. Das sind die Klasse 4 a der Grundschule Breklum und die Klasse 4 der Norddörferschule Sylt. Die Grundschule Stadum erhält 100,- im Schulwettbewerb. Sie belegte den ersten Platz in der Gruppe bis 100 Schüler. Großen Beifall gab es dann für die langjährigen Prüfer, „Ohne Sie wäre es nicht möglich, dass etwa 1900 Erwachsene und Kinder 2019 das Sportabzeichen in Nordfriesland ablegen konnten„ , bemerkte Nina Hansen bei der Aufzählung. Manfred Klass (TSV Ostenfeld-Wittbek-Winnert), Norbert Meyer-Hartmann und Dirk Hübler (beide Sportfreunde List), Wilfried Rohwer (Friedrichstädter Turnverein) und Udo Grützmacher bekamen eine Ehrenplakette überreicht. Uwe und Marlene Andresen, seit 1979 Prüfer im Kreis Nordfriesland waren sogar für die Ehrung beim Landessportverband in Kiel vorgesehen, die aber leider wegen der Pandemie nicht stattfinden konnte. Auch Familien haben fleißig für das Sportabzeichen trainiert und sich beim Familienwettbewerb beworben. Familie Fröhlich-Kasch(SV Germania Breklum), Familie Pez (SV Frisia 03 Risum-Lindholm), Familie Clausen (TSV DAB), Familie Töllner (LAV Husum), Familei Carstensen (Wyker TB), Familie Paulsen (SZ Arlewatt) und Famile Schwark (MTV Leck) gewannen ein Spiel, das den Familien, die bei der Ehrungsveranstaltung anwesend waren, überreicht wurde. „Leider beeinträchtig Corona in diesem Jahr die Sportabzeichensaison, zumal die Schwimmbäder einige Zeit geschlossen waren und der Schwimmnachweis wesentlicher Bestandteil neben Ausdauer, Schnelligkeit, Koordination und Kraft ist“ bemerkte Nina Hansen in ihren Abschlussworten. Sie hofft trotzdem auf eine gute Anzahl an Sportabzeichenprüfungen in diesem Jahr, weil die Übungen dafür ja allesamt draußen stattfinden können.

Geehrt wurden: Jugendliche mit der Zahl 10: Lavinia Neumann(TSV RW Niebüll), Lynn Brodersen und Lars Petersen (SV Frisia 03 Risum-Lindholm), Henrike Hofemann ( Wyker TB), Jonas Schmidt (TSV Nordstrand), Nina Reincke und Sina Brodersen (Bredstedter TSV) und Sina und Tade Kohn (TSV Hattstedt), Erwachsene Zahl 25: Matthias Hansen und Günter Neumann (TSV Hattstedt), Lore Carstensen (Verein f.Beh. u.Reha), Gerd Köhn (Wyker TB); Erwachsene Zahl 30: Dr.Konrad Holzapfel (kein Verein), Kurt Boderius und Elisabeth Hinrichs (TSV Tönning), Manfred Klass (TSV OWW), Konstanze Abel-Effenberger (TSV Westerland) und Peter Stoffels (Wyker TB); Erwachsene Zahl 35: Greger Nissen (MTV Leck), Heinrich Harring-Petersen ( TSV Hsusm) und Jens Paulsen (TSV RW Niebüll); Erwachsene Zahl 40: Karen Völz (TSV OWW), Marielen Schreiber (Wyker TB), Heinz Meyer-Brenckhoff ( Sportfreunde List) und Hermann Christiansen (Bredstedter TSV); Erwachsene Zahl 45: Mali Alberts und Gisela Clausen (TSV Garding) und Karin Grauer (TSV Husum); Erwachsene Zahl 50: Reinhard Nommensen (MTV Leck); Erwachsene Zahl 55: Helmut Bauer (TSV RW Niebüll).

DSC 4424 Lavinia Neumann

DSC 4426Lynn Brodersen

Familie Töllner Familie Töllner

 

DSC 4435Familie Pez

DSC 4447Dr Konrad Holzapfel

DSC 4453 Elisabeth Hinrichs

DSC 4456 Manfred Klass

 DSC 4464 Karen Völz

Sportfreunde List Altherren Fausball Sportfreunde List